Singapur Little India

Singapur Little India

Atmosphäre und Flair in Little India sind einzigartig


Rund um die MRT-Station Little India[A] , von der Serangoon Road [B] im Norden bis zur Lavender Street [C] im Osten, lädt das Viertel mit farbenfrohem orientalischen Flair zum Verweilen ein.
Geschäfte verkaufen hier die typisch indischen Saris und Gewürze. Für eine Stärkung nach dem Bummeln sorgen indische Leckereien.

Sehenswürdigkeiten im eigentlichen Sinn gibt es in Little India nicht doch Atmosphäre und Flair des Viertels sind einzigartig und lohnen einen Besuch.

Man sollte unbedingt die stets belebte Serangoon Road, die das Viertel von Nord nach Süd durchschneidet entlang spazieren. Zu bewundern gibt es hier  den Veeramakaliammam Tempel und den 1855 erbauten Sri Srinivasa Perumal. Die Serangoon Road bietet  zahllose Einkaufsmöglichkeiten.  Die „Little India“-Arkaden aus den 1920er-Jahren sind eine wahre Augenweide. Dies gilt noch mehr für das Innere, wo Schmuckgeschäfte verlockend glitzern und bunte Sari-Stoffe in allen Farben leuchten.  In der Syed Alwi Road befindet sich das Mustafa Centre .

Beim hinduistischen Lichterfestes Diwali, das Ende Oktober und Anfang November stattfindet, werden die Strassen in Little India dekoriert und stimmungsvoll beleuchtet.

Wer eine geführte Tour durch Little India sucht der kann jeden Dienstag für 30 Singapur Dollar am Little India Walk teilnehmen.

GD Star Rating
loading...
Singapur Little India, 3.2 out of 5 based on 6 ratings

Schlagworte:

Kategorien:

Es wurden noch keine Kommentare geschrieben - sei der Erste!

Schreibe einen Kommentar